bei Freudenstadt

Hochofen bei den "Neuen Werken"

Zu den neuen Werken im heutigen Friedrichstal - den vom Christophstal abgetrennten Teil des Forbachtales, das heute zu unserer Nachbargemeinde Baiersbronn gehört, wurde 1763 ein Hochofen errichtet, in dem ebenfalls Eisenerz und Alteisen verhüttet wurde. 1921 wurde er durch einen Brand zerstört.

Er lag hinter der Gießerei am Ende eines Steiges, der heute noch als Erzsteig bezeichnet wird. Über ihn wurde der Hochofen wohl mit Erz, Kohle, Alteisen und Zuschlagsstoffen wie Kalkstein beschickt. Auf der Seite der unserer Baiersbronner Nachbarn findet sich auch noch eine Zeichnung des Hochofens. Diese Zeichnung wurde im Wirtschaftsarchiv von Hohenstein gefunden.

52 = Schopf
53 = Kohlscheuer
54 = Hochofen
55 Laborantenhaus
56 = Schmelzershaus
57 = Waschhaus
58 = Pochwerk

Quellen:

  1. www.gemeinde-baiersbronn.de/se_data/_filebank/gemeinde/histansichten/hochofenf.jpg
  2. Plan von der Herzoglich Württembergischen Eisenfactorie Sankt Christophstal mit den oberen, unteren und neuen Werken (1778, Stadtarchiv Freudenstadt)

Veranstaltungen